Schlagwort-Archiv: Swetlana Schmitz

2016.03.05_Start 2000m

5./6. März 2016: Jugend-Mannschaftsvierkampf

An diesem Wochenende fand endlich der Jugendmannschaftsvierkampf statt, auf den sich die 24 Jugendlichen des Vereins seit mehr als 6 Wochen intensiv vorbereitet hatten.

4 von 10 Mannschaften in der Kleinen Tour (Mannschaften III bis VI) und 2 Mannschaften der 4 Mannschaften der Großen Tour (Mannschaften I und II) schickten die Reiterfreunde Gut Böckeshof e.V. ins Rennen.

5.3.2016: Laufen und Schwimmen

Los ging es am Samstag zunächst mit dem Schwimmen im Stadtbad Neuss. Hier mussten alle Schwimmer die 50m-Bahn absolvieren. Eine positive Überraschung bereitete hier Swetlana Schmitz, die für die Mannschaft V startete. Sie hatte sich wenige Tage vor dem Wettbewerb spontan bereit erklärt, für eine verletzte Schwimmerin einzuspringen, aber betont, dass sie nicht gut schwimmen könne. Überraschend schaffte sie die beste Zeit: eine Zehntel Sekunde schneller als Aileen Oerding, die aufgrund ihres Alters für die Mannschaft I 823 Punkte erringen konnte.

Mannschaft im Jahnstadion
Mannschaft im Jahnstadion
Katja Oellers auf der Zielgeraden
Katja Oellers auf der Zielgeraden

Weiter ging es ab 11:00 Uhr im Jahnstadion in Neuss für die Läufer. Hier mussten die Läufer der Kleinen Tour auf 2000 m und die Läufer der Großen Tour auf 3000 m alles geben. Auch hier zahlte sich das fleißige Training aus. Ausnahmslos alle Läufer konnten ihre besten Trainingszeiten noch deutlich unterbieten.

Die meisten Punkte holte in der Kleinen Tour Elena Feldhoff. Mit einer Zeit von 9,49 Minuten errang sie 788 Punkte für die Mannschaft III.

Lisa Imkamp und Frederik Bierewitz
Lisa Imkamp und Frederik Bierewitz

In der Großen Tour war das Feld sehr übersichtlich. Hier stellten die Reiterfreunde mit Frederik Bierewitz und Lisa Imkamp den größten und den kleinsten Starter. Das Größenverhältnis betrug ca. 3:2.

Beide liefen nacheinander als 1. und als 2. ins Ziel und verschafften ihren Mannschaften damit ein Polster von 760 (Mannschaft I) und 932 (Mannschaft II) Punkte. Lisa Imkamp war damit auch die beste Läuferin der Großen Tour.

Lisa Imkamp beim Zieleinlauf
Lisa Imkamp beim Zieleinlauf

Unterstützt wurden die Läufer und Schwimmer von ihren Mannschaftskameraden, die mitlaufend und anspornend immer dabei waren.

Nach Abschluss der Leichtathletik-Diziplinen war die Mannschaft II auf dem 1., die Mannschaft I auf dem 2. und die Mannschaften VI., V., III. und IV. auf dem 2., 3., 5. und 10. Platz.

Den Nachmittag verbrachten die Reiter damit, ihre Pferde auf die Dressur- und Sprinprüfungen des nachfolgenden Sonntags vorzubereiten.

6.3.2016: Reitdiziplinen

Renja Simon
Renja Simon

Die Reitdiziplinen fanden dieses Mal auf dem Hof der Familie Bierewitz in Kaarst statt.

Die Dressurprüfung der Kleinen Tour begann pünktlich um 11.00 Uhr. Es gingen neben den Mannschaften noch einige Einzelreiter an den Start. Schon auf dem Abreiteplatz waren alle konzentriert auf die kommenden Aufgaben.

Jule Schenk-Jelden und Annika Kirchner
Jule Schenk-Jelden und Annika Kirchner

 

 

 

 

 

In der Kleinen Tour konnte Annika Kirchner auf Coco mit einer Wertnote von 7,0 noch einmal 2100 Punkte für die Mannschaft V erreiten.

Anne auf DavinaFast noch besser lief es für die Dressurreiter der Großen Tour. Hier konnte zunächst Anne Fett auf Davina als erste Reiterin die Latte hoch legen. Mit einer Wertnote von 7,2 konnte sie für die Mannschaft II 2160 Punkte erringen. Sie erhielt damit auch die beste Wertnote in der Dressur der Großen Tour. Ihr folgte in der dritten Abteilung Lara Imkamp, ebenfalls auf Davina, die aufgrund eines kleinen Patzers noch eine Wertnote von 6,6 Punkten und damit 1980 für die Mannschaft I erhielt. Damit lagen die Mannschaften II und I nach der Dressur immer noch auf dem ersten und zweiten Platz.

Nun kam es auf die Springreiter an. Auch hier starteten zunächst die Reiter der Kleinen Tour. Kathrin Kirchner konnte hier eine Wertnote von 6,3 erringen und katapultiere das Team V damit auf den 1. Platz. Auch für die Mannschaft III lief es gut. Cheyenne Deuker erhielt für ihren Ritt auf Florence eine Wertnote von 7,2 und damit 1440 Punkte. Damit war der 3. Platz gesichert. Ähnlich gut lief es für die Mannschaft IV. Hier erritt Christina Langenfels auf ihrem Fjordpony Bärti eine Wertnote von 7,1 und damit 1420 Punkte. In der Großen Tour konnte Nicole Zimmermann auf Camaro eine Traumnote von 7,6 und damit 1520 Punkte erringen. Sie sicherte damit der Mannschaft II den Sieg. Fast genauso gut lief es für die Mannschaft I. Hier erritt Florinda Bierholz auf Golden Maracaibo eine 7,4 und damit 1480 Punkte.

Siegerehrung Kleine Tour
Siegerehrung Kleine Tour

Im Ergebnis konnten die Mannschaften II und V damit den ersten Platz in der Großen bzw. Kleinen Tour erringen, die Mannschaft I noch den zweiten Platz in der Großen Tour und die Mannschaften III., IV. und VI. den 3., 7. und 10. Platz.

Siegerehrung Große Tour
Siegerehrung Große Tour

Der Dank aller Teilnehmer galt mal wieder Angela Becht, die das Training durchgeführt, organisiert und koordiniert sowie die Anmeldung initiiert hatte.

2016.03.06_Mannschaftsbild
Die Teilnehmer mit Trainerin nach der Siegerehrung.

Am Ende des Tages konnten alle Beteiligten zufrieden und müde nach Hause fahren.

Weiter Informationen:

Ergebnislisten freundlich zur Verfügung gestellt vom Kreispferdesportverband Neuss: